Gleichstellung
Veranstaltungen
Frauenhandbuch
Kommunikation
Wissenswertes
 
 
Aktuelles << zurück

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Frauen,

"Die Geschichte aller Zeiten (...) lehrt uns: daß diejenigen auch vergessen wurden, welche an sich selbst zu denken vergaßen!"

Diesen Gedanken gab Luise Otto-Peters – eine der Kämpferinnen für das Frauenwahlrecht - den Frauen bereits 1849 mit auf den Weg.
Lassen Sie uns anknüpfen an das bisher Erreichte und gemeinsam weiter gehen auf dem Weg der Gleichberechtigung von Frau und Mann.

Ganz im Zeichen von „100 Jahre Frauenwahlrecht“ steht die Sonderausgabe unserer Broschüre zum Internationalen Frauentag, die am 14. Februar erstmalig bei ONE BILLION RISING auf dem Marktplatz in Offenburg verteilt wurde. 

Über 1.000 Mädchen und Frauen sowie einige Männer setzten auf dem Offenburger Marktplatz ein starkes Zeichen bei OBR - sie waren Teil der weltweit eine Milliarde Menschen, die sich erheben, tanzen und gemeinsam ein lebendiges Signal gegen Gewalt an Frauen und Mädchen setzten.

Und am 8. März geht es weiter.

Ich freue mich, mit Ihnen zusammen im Jahr 2019 wieder einiges zu bewegen und die Gleichberechtigung voran zu bringen.

Herzliche Grüße
 

Regina Geppert


Aktuelle Hinweise:

Büchertipp von Heidi Bange für Februar 2019

LYDIE SALVAYRE: „Das Gewicht der Erinnerung“ - Eine Mutter lebt mit ihrer Tochter in Paris in einer völlig verwahrlosten Wohnung. Als der Gerichtsvollzieher kommt, versucht die Tochter die Situation zu entschuldigen, doch die Mutter schreit immer dazwischen. Sie berichtet von den Gräueltaten, die die Nazis ihr antaten. Sie kennt kein Heute, lebt nur in der Vergangenheit. Trotz dieser harten Szenen gelingt es der Autorin, so zu erzählen, dass man berührt und vom Sprachfluss mitgerissen wird.
Auch diese Bücher können Sie in der Stadtbibliothek ausleihen.

Informationen zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“:

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesministerin Franziska Giffey haben das Jubiläum zu 100 Jahre Frauenwahlrecht im Deutschen Historischen Museum in Berlin mitgefeiert. Es ist in den Beiträgen schön zu sehen, dass viele engagierte Mitstreiterinnen und Mitstreiter vor Ort waren oder die Jubiläums-Kampagne mit einem Statement bereichert haben. Zur Erinnerung an diesen historischen Tag und dieses schöne Ereignis finden Sie einige Eindrücke vom Festakt unter folgenden Links:
Fotogalerie vom Festakt
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/festakt-zum-100-jaehrigen-jubilaeum-des-frauenwahlrechts/130636
Video mit O-Tönen zur Veranstaltung
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/mediathek/stimmen-zu-100-jahren-frauenwahlrecht/130654
Mitschnitt des Livestreams des Festaktes
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/mediathek/festakt-zum-100-jaehrigen-jubilaeum-des-frauenwahlrechts/130650
Videogrußbotschaft von der Neuseeländischen Premierministerin Jacinda Ardern
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/mediathek/grusswort-der-neuseelaendischen-premierministerin-jacinda-ardern/130626
Kampagnenfilm der Jubiläumskampagne
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/mediathek/streiten-fuer-gleiche-rechte---wofuer-streitest-du-/130630

Im Sinne der Jubiläumskampagne laden wir Sie ein, sich weiter einzumischen und weiter mit zu streiten! Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie unter:
www.100-jahre-frauenwahlrecht.de

Unser Programm „100 Jahre Frauenwahlrecht“ für Offenburg und den Ortenaukreis
finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen.
 

Weitere Hinweise: 

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr unter der Telefonnummer 08000 116 016 und online unter
www.hilfetelefon.de über den Termin- und Sofort-Chat sowie per E-Mail erreichbar. Mehr als 60 qualifizierte Beraterinnen informieren und beraten gewaltbetroffene Frauen, Personen aus deren sozialen Umfeld und Fachkräfte – kostenlos, anonym und vertraulich, in 17 Fremdsprachen sowie in Deutscher Gebärdensprache und in Leichter Sprache.

Spurensicherung nach Vergewaltigung und sexuellem Übergriff
– dieses Angebot können Sie in der Frauenklinik Offenburg am Ebertplatz nutzen – auch als „vertrauliche Spurensicherung“. Mehr dazu auf dieser Homepage unter Frauenhandbuch, Stichwort Spurensicherung.

https://www.superheldin-gegen-gewalt.de/

Auf eine gute Idee wurde ich hingewiesen, das Heimwegtelefon ist unter der Tel-Nr.: 030 20007731 bundesweit erreichbar. Weiteres unter: http://www.heimwegtelefon.de/
Die kostenfreie Hotline ist seit 16. Januar 2017 wie folgt erreichbar:
Sonntag bis Donnerstag: 20 bis 24 Uhr, Freitag und Samstag: 22 bis 4 Uhr

„Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg – Südlicher Oberrhein“ – Die Anmeldung für die Beratungstermine erfolgt über das Sekretariat der Kontaktstelle Frau und Beruf in Freiburg, Tel.: 0761 – 201 1730 oder per E-Mail an:
frau_und_beruf@stadt.freiburg.de - die Beratung ist kostenlos, vertraulich und neutral. Die Beratungsgespräche für Frauen aus dem Ortenaukreis sind in Offenburg in den Räumen des Technologie Parks Offenburg, In der Spöck 12, 77656 Offenburg

Kostenübernahme von rezeptpflichtigen Verhütungsmitteln
– für Bezieherinnen von Leistungen nach SGB II und SGB XII. Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle sowie alle Schwangerenberatungsstellen im Ortenaukreis informieren Sie dazu. Die Kontaktdaten finden Sie auf dieser Homepage unter Organisationen, Schwangerschaft und Verhütung.

Das Gleichstellungsbüro ist seit Oktober 2016 im Dachgeschoss des Marktcenter, Am Marktplatz 5 in Offenburg.


 


 


 


 


 


 


 


 


> top  << zurück
Suche
Sitemap
Datenschutz
Impressum
Kontakt
Home