Gleichstellung
Veranstaltungen
Frauenhandbuch
Kommunikation
Wissenswertes
 
 
Aktuelles << zurück


 Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Frauen,


„Tu deinem Leib etwas Gutes,
damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen“
Teresa von Avila


Die Sommerzeit ist für viele mit Urlaub und Erholung, Reisen und Neues entdecken verbunden. Ich wünsche Ihnen, dass Sie diese Zeit genießen und ganz nach Teresa von Avila sich was Gutes tun können.

Danach starten wir gestärkt und beschwingt in den Spätsommer und Herbst.
Freuen Sie sich auf das
Salmengespräch am 12. September 2018, um 20 Uhr wenn es heißt:
Die fehlende 14. Forderung -
Gleichberechtigung von Frau und Mann
und auf unser Programm „100 Jahre Frauenwahlrecht“. Ich bin gespannt, wie es Ihnen gefällt und bei welchen Veranstaltungen wir uns begegnen.

Bis dahin und herzliche Grüße


Regina Geppert

Aktuelle Hinweise:

https://www.superheldin-gegen-gewalt.de/

Büchertipp von Heidi Bange für August und September 2018
MICHAEL KÖHLMEIER: „Das Mädchen mit dem Fingerhut“
Ein 6-jähriges Flüchtlings-Mädchen wird von einem „Onkel“ jeden Tag in ein Geschäft gebracht. Er sagt ihr: nicht sprechen, nur den Ladenbesitzer anschauen bis er ihm etwas zu Essen gibt. Wenn das Wort „Polizei“ fällt – laufen. Eines Tages wird sie doch in ein Heim gebracht, dort nehmen 2 Jungen sich ihrer an, einer davon spricht ihre Sprache. Sie brechen aus. Mit kühlen Worten schildert Köhlmeier wie die Kinder den Winter überleben. Sie leben mit Obdachlosen, in einem Tunnel. Das Ende ist offen.

LIZZIE DORON: „Who the fuck is Kafka“
Die Ich-Erzählerin (Doron selbst?) trifft auf einer Friedenskonferenz einen Palästinenser. Sie wollen sich später in Israel wieder treffen, er wohnt in Ost-Jerusalem, sie in Tel Aviv. Sehr eindringlich schildert Doron die Schwierigkeiten und Probleme beider Seiten. Die israelische Angst, die immer neue Schikanen für die Palästinenser hervorruft, diese wiederum lassen Hass und Wut der anderen wachsen. Das Treffen der Friedenswilligen wird immer schwieriger. Dazu wird der Palästinenser von den eigenen Leuten bedroht, weil er mit einer Jüdin verkehrt. Lizzie Doron ist Friedensaktivistin und kennt die Probleme, die den Frieden verhindern, aus eigenem Erleben.
Auch diese Bücher können Sie in der Stadtbibliothek ausleihen.





Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“
Das Hilfetelefon ist rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr unter der Telefonnummer 08000 116 016 und online unter
www.hilfetelefon.de über den Termin- und Sofort-Chat sowie per E-Mail erreichbar. Mehr als 60 qualifizierte Beraterinnen informieren und beraten gewaltbetroffene Frauen, Personen aus deren sozialen Umfeld und Fachkräfte – kostenlos, anonym und vertraulich, in 17 Fremdsprachen sowie in Deutscher Gebärdensprache und in Leichter Sprache.

Spurensicherung nach Vergewaltigung und sexuellem Übergriff
– dieses Angebot können Sie in der Frauenklinik Offenburg am Ebertplatz nutzen – auch als „vertrauliche Spurensicherung“. Mehr dazu auf dieser Homepage unter Frauenhandbuch, Stichwort Spurensicherung.

Auf eine gute Idee wurde ich hingewiesen, das Heimwegtelefon ist unter der Tel-Nr.: 030 20007731 bundesweit erreichbar. Weiteres unter:
http://www.heimwegtelefon.de/
Die kostenfreie Hotline ist seit 16. Januar 2017 wie folgt erreichbar:
Sonntag bis Donnerstag: 20 bis 24 Uhr, Freitag und Samstag: 22 bis 4 Uhr

„Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg – Südlicher Oberrhein“ – Die Anmeldung für die Beratungstermine erfolgt über das Sekretariat der Kontaktstelle Frau und Beruf in Freiburg, Tel.: 0761 – 201 1730 oder per E-Mail an:
frau_und_beruf@stadt.freiburg.de - die Beratung ist kostenlos, vertraulich und neutral. Die Beratungsgespräche für Frauen aus dem Ortenaukreis sind in Offenburg in den Räumen des Technologie Parks Offenburg, In der Spöck 12, 77656 Offenburg

Kostenübernahme von rezeptpflichtigen Verhütungsmitteln
– für Bezieherinnen von Leistungen nach SGB II und SGB XII. Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle sowie alle Schwangerenberatungsstellen im Ortenaukreis informieren Sie dazu. Die Kontaktdaten finden Sie auf dieser Homepage unter Organisationen, Schwangerschaft und Verhütung.

Das Gleichstellungsbüro ist seit Oktober 2016 im Dachgeschoss des Marktcenter, Am Marktplatz 5 in Offenburg.



 


> top  << zurück
Suche
Sitemap
Datenschutz
Impressum
Kontakt
Home